Für viele Funkamateure heute eine Selbstverständlichkeit:
Ein gut ausgebautes Relaisfunkstellennetz in Deutschland!

Viele benutzen die Umsetzer, doch nur we­nige haben eine Vorstellung davon, wie das Relais aufge­baut ist und wer es unterhält. Nur einige we­nige sind aktiv dabei, wenn es um die Inbetriebnahme, Wartung und Finanzierung der Umsetzer geht.
Am Beispiel der Paderborner UHF-Relaisfunkstelle DB Ø UG (FM und DMR) möchte ich ein paar Informatio­nen zum geschichtlichen Ablauf, zum technischen Ausbau, zu den Hauptproblemen aus technischer Sicht, zur Finanzierung und zu dem möglichen Ausbau des Relais in der Zukunft geben.

Ein paar Basis-Informationen zur Relaisfunkstelle DB Ø UG: 

Rufzeichen:

DB Ø UG

Betriebsmodi:

FM und DMR

Bezeichnung:

Paderborn-Eggegebirge

Standort:

Preußische Velmerstot, höchste Erhebung des Eggege­birges und des Teutoburger Waldes;
18,5 km nordöstlich der Paderbor­ner Innenstadt (Dom)

QTH-Locator:

JO41LT (ganz genau JO41LT49kk)

Höhe Mastfuß über NN:

456,90 m

Antennenhöhe über Grund: 

25,5 m (bezogen auf die Einspeisepunkte der Antennen)

Höhe Antennenspitze über NN:

487 m*

Antennen-Gewinn, -Richtung, -Polarisation:

ca. 6 dB, rundstrahlend, vertikal

In der Luft seit:

FM: Juli 1978    DMR: März 2015

Relaisverantwortlicher: 

DK 9 QF (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

   
System: FM DMR 

Kanal:  

RU722

RU707

Eingabefrequenz:

431,425 MHz

431,2375 MHz

Ausgabefrequenz: 

439,025 MHz

438,8375 MHz

 

Sendeleistung:

15 Watt

15 Watt

Relais öffnen mit:

1750 Hz Tonburst oder CTCSS 67Hz

./.

Echolink:

Nein

./.

 ID:

./.

262401

Anbindung:

./.

via UMTS

*Und damit ist DB Ø UG:

--- Das Höchste in Ostwestfalen ! ---